Freitag, 11. Januar 2013

Autsch ...

Grmpf ... jetzt hats mich erwischt.

Dienstag: Doktor.

Doktor freute sich, mich wiederzusehen. Ohne MS wäre ihm aber lieber gewesen. Sagt er. Find ich auch. Das Flügelchen links mag nicht. Große oder schwere Gegenstände gehen gar nicht, am besten ist es unzerbrechliche und leichte Gegenstände zu tragen. Weil die Läsion rechts, eben links wirkt.

Was sich änderte: Ich kriege endlich richtig Gehör. Und neuerdings Massagen, weil man endlich zugeben muss, dass ich als Ausnahme auf der Heil-und Hilfsmittelverordnung stehe und es neue Bestimmungen gibt, die zumindest ein wenig Erleichterung schaffen. Also, wer irgendwie gezogene Argumente hört, informiert euch noch einmal. Ich will die Docs nicht allesamt verurteilen aber bei mancher Praxis, so scheints, ist nicht jede Info angekommen.

Jetzt war ich also massieren, was mir echt weh tut und mich in die Badewanne mit Muskelentspannungsbädern treibt, ich habe bessere Schmerzmittel erhalten und da mein Stoffwechsel auf Hochtouren brummt, kann ich nicht schlafen, was mir für 10 Tage Schlafmittel einbrachte. Dann wird kontrolliert. Ich nehme aber nur die halbe Menge und komme bestens damit klar.

Am Horizont steht im Moment auch eine Langzeitverordnung, was ich großartig fände, denn, wie wir feststellten, kurzzeitige Anwendungen und Therapien nutzen oft nicht, weil es einige Termine braucht, bis wirklich positive Effekte entstehen.

Bis dahin warte ich aber noch. Habe Schmerzen im Genick, bin verspannt und finde 10er Packs Papiertaschentücher schon schwierig, wenn ich sie mit links tragen muss.

Trulla hat also offiziell zugeschlagen. Und in Kürze begehen wir unser Jubiläum. Wir werden sehen, wie schnell ich sie wieder loswerde, diese dumme Störung im Kräfteverhältnis meiner Arme.

Das Gute? (Und ja, der Optimismus lässt sich nicht unterbuttern!) Ist die Ruhe. Ich habe Zeit. Zeit zum nachdenken, was ich aushecke, wenn ich wieder so total krass fit bin und nicht auf halber Kraft fahre und das gefällt mir auch. Für ein Weilchen zumindest. Aber das muss sich absehbar ändern! :-))

Wenigstens fahren wir noch nicht mit Kortison, denn das, so der Doc, wäre Kanone auf Spatz und nachdem ich krasse Nebenwirkungen habe, will er noch einen Moment abwarten und streng beobachten ...

Wir werden sehen!

Übrigens: In der letzten Zeit bekomme ich von selbst ernannten Gesundheitsexperten eine Menge "supergenialer" Chancen und Mittelchen empfohlen. Weil ich doch so krank bin. Die volle Mitleidsnummer, die, die uns besonders sympathisch ist.

1. Ich bin nicht so krank und entscheide immer noch selbst und meine Medikation läuft über meine Ärzte und ist gut getaktet.

2. Bevor man mir Immunstimmulierendes empfiehlt, sollte man sich über MS informieren. Freunde, wer das Immunstystem eines MS Patienten anregt, regt Schübe an. Aber wo es doch so gut ist, das Säftlein und Pillchen ....

Sorry, wenn mir der Fetzen Sarkasmus noch am Mundwinkel hängt, aber Menschen, die mit der Gesundheit der anderen zu tun haben, sollten echt achtsamer sein.

Ein schönes Wochenende!

Birgit

 

Kommentare:

  1. Liebe Birgit,

    ich hab' seit gestern "Norovirus" (d.h. Durchfall ohne Ende) und mich mit wackligen Beinen durch den Tag geschleppt... Ich hab' mich so "machtlos" und elend gefühlt und kann gut nachvollziehen, wie es Dir zur Zeit geht...
    Der Norovirus ist heftig, dafür aber kurz, d.h. heute ist es schon etwas besser...
    Das ist schon ganz großer Mist, daß jetzt doch die Trulla bei Dir zugeschlagen hat! Und so schnell wie das Norovirus-Biest wird sie nicht loslassen...

    Gute Besserung und liebe Grüße,
    Jutta.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jutta,

    ich wünsch dir alles Gute und ganz schnelle Besserung! Noro ist absolut mies!

    Daumendrückgrüße
    Birgit

    AntwortenLöschen