Donnerstag, 7. Februar 2013

Yeah Baby!

Das sagte ich mir, als ich diese Einladung bekam. Da geh ich hin! Das war mein Entschluss und wie ich hingegangen bin. :-))))

Diese Woche war schon Partytime. Gut, der Zeitpunkt war ungewöhnlich. Montags. Zu Wochenbeginn. Da musste der Dienstag als freier, oder langsamer Tag eingeplant werden. ;-) Im Normalfall bevorzuge ich den Freitag als Partytag, dann kann ich mich zwei Tage erholen, falls es ein wenig turbulent, lebenslustig und bunt wird. Außerdem merke ich, wie jeder Mensch, der älter wird, dass man manchmal ein wenig mehr Zeit für Regeneration benötigt. :-)

Diese Party, die war richtig klasse. Wieso? Ich ging mit einer lieben Freundin hin. Sie ist einer der Menschen, denen MS zwar nicht schnurzpiepegal ist, aber die nicht in ständiger Sorge um mich herumtüdelt und meint, mir wäre alles zu anstrengend. Für sie bin ich wichtig. Dann Fräulein Trulla. Was der wiederum ja gar nicht passt, aber das ist uns wiederum völlig wurscht. So ungefähr.

Eben mit dieser Klassefrau kann ich feiern, leben und genießen, genauso gut ungehemmt Probleme wälzen und schon mal ernst werden. Im montäglichen Falle war Spaß angesagt. Wir waren eingeladen und gespannt. Eine After Work Lounge für Ladies sollte es sein.

Und ja, ich trug meine blauen Lieblingspumps, passende Tasche (love it :-)) und war gestylt. Herzblatt meinte kritisch: "Zu schön für die Veranstaltung!", danke fürs Kompliment, ich fands perfekt.

Und ja, ich habe getanzt, abgerockt, schlurfte in einer Polonaise durch den Saal und genoss mit meiner Freundin einen echt coolen Abend. Vielleicht sollte ich erwähnen, dass die Möglichkeiten, mal so richtig abzuhotten, nicht immer so groß bei uns sind? :-))))

Ich gewann einen Fliesenlegekurs bei der Tombola, was meine Begleiterin sehr amüsierte und Fräulein Trulla, die wir unsanft in die Garderobe buxiert hatten, in schieres Entsetzen versetzte, als ich ihr später davon berichtete und ihr androhte, sie müsse in Bauklamotten dort aufschlagen und den Fliesenkleber anrühren.

Ja, der Prosecco war lecker und die Musik war klasse. Und ja, es war ein g ... Abend, den ich sehr genossen habe, denn ich war einfach nur Birgit. Frau, Schuhliebhaberin, Neueigentümerin einer traumhaft blauen Tasche, Neufliesenlegerin (wir arbeiten an einer anderen Lösung, kann ich aber nicht sagen, die Person dafür liest mit) und nur ich. Ich hopste (nicht hoch, aber ein wenig ging dann ja doch ...), groovte, lachte und hatte meinen Spaß.

Nur einmal kam eine besorgte Person, als ich Kaugummi konsumierte und eine Tanzpause machte (das Lied war doof), ob es denn noch ginge. Ein Lächeln und ein Blick auf meine Schuhe mit einem "Hätte ich sonst die noch an?", waren die Antwort.

Ja, es gibt sie noch die Tage. Tage, an denen du einfach nur lebst, du bist und sonst nichts. Mit Menschen,  für die du zählst. Ganz einfach.

Ein dicker Knuddel an meine Freundin an dieser Stelle! :-)

Und immer, wenn man so einen Tag genossen hat, ihn dann (es lebe das Sofa!!) in einer Pause noch einmal an dir vorbeiziehen lässt, fällt dir auf, wie klasse das Leben ist. Trotz MS. Oder gerade weil? Kann auch sein, man weiß das, was gut ist, wohl mehr zu schätzen ....

Ladies, genießt den Unsinnigen Donnerstag, macht Quatsch und habt Spaß! Ich tus auch noch mal, aber auf einer kleineren Fete, die sich traditionell um den Wiener Opernball dreht.

Übrigens, falls sich ein Sponsor findet: Ich würde das schon gerne erleben. Mit Herzblatt. Wir bräuchten aber ein Komplettpaket und das Abendkleid will ich behalten können. :-))))))))))

Kommentare:

  1. Fliesenlegekurs? Cooler Gewinn!

    Wenn sich Fräulein Trulla von Rollerbladern die Knieschoner ausleiht, kann sie auch im Rock kommen.

    AntwortenLöschen
  2. Lach ... ich stells mir grad vor .... die knochigen Knie vom Fräulein wären aber arg geplagt ... Danke fürs Kopf Kino!

    AntwortenLöschen